Kein Wunder, dass das Fahrrad als Sportgerät so beliebt ist. Es ist wohl die effizienteste Art sich mit Muskelkraft fortzubewegen. 1300 Kilometer Rundtouren und Radfernwege warten im Landkreis Cuxhaven nur darauf von Pedalrittern erobert zu werden. Dabei muss nicht der eiserne Wettkampf im Vordergrund stehen, vielmehr das maximale Naturerlebnis. Je nachdem, was man auf seiner Radtour entdecken möchte, die Routenbeschilderung zeigt immer, wo es lang geht.

Immer entlang der Nordseeküste

auf der beschilderten Küstenroute "De Küst"

Starten sie den 59 Kilometer langen Radweg entlang der Küste an dem beliebten Cuxhavener Anziehungspunkt "Alte Liebe". Das maritime Wahrzeichen "Kugelbake" an der Elbmündung haben Sie dabei schon im Blick und der Nordseewind weht um die Nase. Still wird es zwischen Duhnen und Sahlenburg, denn der Radweg führt weiter durch die faszinierende Naturlandschaft der Küstenheiden. Den Kontrapunkt zur Meeresbrise setzt der Weg durch den Wernerwald. Es duftet nach Kiefer und Tanne. Dann wird es für Radler Zeit, sich an der Milchtankstelle in Berensch zu stärken. Die Wurster Nordseeküste mit seinen charmanten Fischerdörfern und dem Kutterhafen von Spieka-Neufeld  ist nicht mehr weit. Der Höhepunkt erwartet die Pedalritter in Dorum-Neufeld. Der bekannte Leuchtturm Obereversand lädt ein, das Fahrrad für einen Moment abzustellen, um das historische Innenleben zu besichtigen, als der Leuchtturmwärter noch über das Leuchtfeuer gewacht hat. Landeinwärts führt die Strecke weiter, über Cappel-Neufeld, vorbei am Marinefliegerstützpunkt der Bundeswehr mit dem Luftschiffmuseum Aeronauticum, nach Cuxhaven. Zurück an der Alten Liebe geht ein schöner Tag mit vielen Eindrücken, vielleicht bei einem Glas Wein zu Ende.

Grandiose Aussicht mit Gipfelgefühl

auf dem beschilderten Radweg "De Utsicht"

Der 53 Kilometer lange Radweg trainiert die Beinmuskeln. Denn es kann auch mal Berg auf gehen. Starten Sie in Otterndorf, nach Besichtigung der historischen Altstadt. In Neuhaus am Alten Hafen können Pedalritter die Seele baumeln lassen. Ein Stück weiter herrscht reges Treiben beim Wasserski und Wakeboarden. Oberndorf, das Dorf am Oste-Fluß lädt zum Verweilen ein. Herrliche Aussicht wartet in der Wingst am "Deutschen Olymp" (etwa 90 Meter über Normalnull). Ein Highligt ist der angrenzende Zoo mit dem Wolfs- und Bärenwald, bevor es zurück nach Otterndorf geht.

Von Carmen Monsees