DUO FUNGUS - Die Schönheit des Einfachen

Mit der Ausstellungsserie »Kunst im Hafen« bietet der Alte Fischereihafen Cuxhaven Künstlern die Gelegenheit, ihre Arbeiten zu präsentieren und öffnet gleichzeitig Orte im Hafen, die lange Zeit verwaist und in der Regel der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich waren. Die Ausstellungsserie wird nun ab dem 20.06.2021 mit einer außergewöhnlichen Ausstellung von der jungen Künstlerin Josephine Nahrstedt fortgesetzt.

Fotografie und Tanzperformance

Eine interdisziplinäre Arbeit aus Fotografie und Kunstperformance, die sich mit den Fragen auseinandersetzt, inwiefern wir Menschen noch in Relation zur Natur, zu einem ursprünglichen Sein stehen und warum es so wichtig und wertvoll ist, Wege zu generieren, über die wir von den gegebenen Kreisläufen der Natur lernen und dadurch ein nachhaltigeres Bewusstsein stärken können.

Das Projekt ist eine fortlaufende, künstlerische Erforschung. Die 24-jährige Künstlerin Josephine Nahrstedt, aufgewachsen in Cuxhaven nun in Berlin ansässig, nähert sich in Kollaboration mit der Fotografin Klara Koch, dem Thema Mensch in Relation zur Natur, über die Aufzucht eines menschengroßen Kombucha-Pilzes. Der Pilz und die Assoziationen, die daraus entstehen, wenn es um menschliches Leben und Gesellschaft geht, werden zu zentralen Gegenständen der künstlerischen Auseinandersetzung.

Die Ausstellung startet am Samstag, den 20. Juni 2021 um 13 Uhr. Am 03.07.2021 von 13-17 Uhr findet als Teil der Ausstellung eine installierte Live-Performance statt. Interessierte können die Ausstellung im »Alten Netzhallenlager« in der Kapitän-Alexander-Straße 38, jeweils mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr besuchen.