Bunte Schirme fliegen am Himmel. Wer hält sie? Noch weiß ich es nicht. Die, die sie halten, stehen auf einem schmalen Brett, gleiten über das Wasser. Wind ist ihr Antrieb. Ich spüre förmlich, wie sie sich der Kraft der Natur stellen. Sahlenburg ist ein idealer Ort zum Surfen und Kiten. Das Wasser ist selbst bei Hochwasser seicht und daher auch für Anfänger geeignet. Und das Schöne: Bello darf auch mit ans Wattenmeer und kann sich so richtig austoben. Für Urlauber, die mit ihrem Vierbeiner verreisen, gibt es den Hundestrand in Sahlenburg.

Ob Sport, Kultur, Wellness oder Unterhaltung - Gelegenheiten, sich zu beschäftigen, gibt es genügend. Einzig die Entscheidung fällt nicht leicht, denn nicht nur das Landschaftsbild ist einzigartig. Sahlenburg ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber und einer der erholsamsten Orte an der niedersächsischen Nordsee. Folge ich heute dem Entdecker-Pfad durch die Heide oder möchte ich den herzhaften Duft der Nadelbäume im Wernerwald riechen?

Badefreunde und Strandläufer tummeln sich sowieso von früh bis spät am langen Sand- und Grünstrand. Mein Blick schweift Richtung Horizont. Die Insel Neuwerk ist in Sicht. Von Sahlenburg aus führt der kürzeste Weg bei Ebbe über den Meeresboden zum mehrere Kilometer entfernten Eiland. Gehe ich mit einem kundigen Wattführer zu Fuß oder gönne ich mir eine Fahrt mit der Pferdekutsche? Antworten auf meine Fragen rund um das Wattwandern und das fantastische Naturereignis von Ebbe und Flut sowie den Nationalpark Wattenmeer finde ich im Wattenmeer-Besucherzentrum, auch kurz WattBZ, genannt. Überhaupt: Mit seiner Architektur ist der Bau die Attraktion am Sahlenburger Strand. (Von Carmen Monsees)

----------

Ein Paradies für Familien mit vierbeinigem Anhang

„O, Du mein Sahlenburg am Nordseestrand!“ Ein großer Waldspielplatz, ein Kletterpark, ein Waldschwimmbad und eine Waldbühne, von der aus im Sommer Neptun zur Prieltaufe ins Watt watet, um aus Landratten Wasserratten zu machen. Nicht nur das ist die große Sandkiste Sahlenburg, wo der Wald direkt ans Meer grenzt. Neben Dünen und Sand gibt es hier reichlich Wasser; wenn nicht gerade Ebbe ist. Dann starten die Wattwagen, Wanderer und Reiter zur Insel Neuwerk, die immer in Sichtweite ist. Bello und Co. sind in Sahlenburg höchst willkommen. Der Hundestrand mit extra Hundedusche ist ein beliebter Ort für Wiederholungstäter, denn Sahlenburg hat ein Herz für Zwei- und Vierbeiner. (Von Joachim Tonn)