Alte Sehnsucht, neue Liebe

Der Alte Fischereihafen ist der Inbegriff von maritimer Geschichte, historischer Fischerei und unzähligen Erlebnissen und Erinnerungen vergangener Tage. Aktuell wird an einem visionären Konzept gearbeitet, den Alten Fischereihafen umzugestalten und zu einem Zentrum für Genuss, Erlebnis und Kultur zu entwickeln.

Zwar kann man auch heute schon durch den Hafen spazieren und einige interessante Orte entdecken, aber besonders der Blick in die Zukunft lohnt sich: Der Alte Fischereihafen wird zukünftig das pulsierende, maritime Zentrum der Stadt Cuxhaven werden.

Hier werden Cuxhavens Historie und das Hafenflair der Stadt unverkrampft neu interpretiert. In einer weltoffenen Fusion aus frischen Ideen und norddeutschem Charakter formt sich ein neuer, maritim geprägter Lieblingsort, in dem Genuss und Erlebnis das Kernangebot bilden. Manufakturen verschiedener Branchen und die erlebbare, handwerkliche Herstellung und Verarbeitung von Genussmitteln stehen hierbei im Fokus. Cuxhaven und seine Gäste brauen ihr eigenes Craft Beer, rösten und genießen Kaffees aus aller Welt. Krabben können selbst gefangen, gepult und fangfrisch traditionell oder modern zubereitet genossen werden. Regionaler Seefisch wird in der Kochwerkstatt unter prominenter Anleitung zubereitet und im Workshop Cuxhaven könnt ihr ein Handwerk erlernen und selbst ein hölzernes Kanu, Möbel oder auch Schmuck herstellen.


Netzhalle

Die Netzhalle wird die Eventlocation der Zukunft im neuen Alten Fischereihafen und damit ein zentraler Treffpunkt für Cuxhavener Bürger und Gäste werden. Sie  bietet auf ca. 1600m² Veranstaltungsfläche Platz für 1600 Besucher bzw. 800 Sitzplätze.

Hier erfahrt ihr mehr über die zukünftige Netzhalle.


Hotel Alter Fischereihafen

Teil des Nutzungskonzepts ist auch die innovative »Bed & Bike«-Unterkunft »Hotel Alter Fischereihafen«, welche in den Obergeschossen der Fischhallen V und VI ihren Platz finden wird. Hier gilt der Leitgedanke des neuen alten Hafens: Maritime Tradition, neu gedacht. Mit insgesamt 117 Zimmern und 340 Betten handelt es sich um ein Sporthotel mit dem Fokus auf Radfahrern und Aktivurlaubern. 

Hier erfahrt ihr mehr über das »Hotel Alter Fischereihafen«.


Krabbengastronomie

Das Fischereigewerbe mit der großen Krabbenkutterflotte und seinem verarbeitenden Gewerbe prägt auch weiterhin die traditionelle Hafenatmosphäre. Dieses authentische, raue Hafenambiente könnt ihr als Gast auf dem Krabbenkutter kennenlernen – anschließend geht's ab in die Krabbengastronomie, wo ihr die fangfrischen Krabben gemeinsam am Tisch pulen und mit außergewöhnlich leckeren Beilagen und Dips im Restaurant geniessen könnt.

Hier erfahrt ihr mehr über die geplante Krabbengastronomie.


Braumanufaktur

Welcher Biertrinker ist nicht neugierig darauf, sein eigenes Bier zu brauen? In Cuxhavens Braumanufaktur im neuen Hafen wird dieses Abenteuer bald möglich sein: Unter fachkundiger Anleitung könnt ihr in einer 60 Liter fassenden Nano-Brauerei euer eigenes Bier brauen und dies nach 6 Wochen Gärzeit abholen. Doch in der Braumanufaktur steht nicht nur die Herstellung von Bieren im Vordergrund: Bei zahlreichen Tastings, Führungen und Workshops geht es vor allem um den Geschmack und alles Wissenswertes rund um unser Kulturgut.

Hier erfahrt ihr mehr über die Braumanufaktur.


Markthalle

Zum gemütlichen Schlendern und Entdecken von lokalen und überregionalen Spezialitäten wird die Markthalle einladen. Die überdachte, verglaste Halle an den Fischhallen mit ca. 500qm und die angrenzende, ebenfalls flexibel nutzbare Fläche mit weiteren 500qm im Inneren der Fischhallen dienen als Location für Marktveranstaltungen und Events.

Hier erfahrt ihr alles rund um die Markthalle.


Kaffeerösterei

Für den morgendlichen Koffeinkick oder ein entspanntes Treffen am Nachmittag bei einer guten Tasse Kaffee und Blick auf die Stadt wird die Cuxhavener Kaffeerösterei der neue Place to be sein. Das Herzstück bildet die Barista-Theke mit ihren unterschiedlichen Sitzbereichen, die zum Verweilen einladen.

Hier erfahrt ihr mehr über die geplante Kaffeerösterei. 


Workshop

Die gläserne Kurswerkstatt, die Handwerks- und Do-it-yourself-Kurse unter fachmännischer Leitung anbietet, ist auch Teil des Nutzungskonzepts. Ob Schweiß- oder Tischlerkurs – ein ganzjähriges Kursprogramm macht aus Laien Profi-Handwerker und stolze Besitzer selbsterschaffener Produkte. 

Hier erfahrt ihr mir über die Workshop-Vision.


Cuxhaven als Kreuzfahrtstandort

Cuxhavens Tourismuswirtschaft beschäftigt sich mit der Wiederbelebung der geografisch günstig gelegenen Stadt als Kreuzfahrtstandort und arbeitet Alleinstellungsmerkmale heraus, die Cuxhaven für ein Kreuzfahrtterminal unwiderstehlich machen.

Hier bekommt ihr weitere Eindrücke zu Cuxhaven als »Cruise«-Standort.


Bootsausrüster

Hier könnt ihr alles kaufen, was das mit der See verankerte Herz höher schlagen lässt: Seile und Taue, Bootszubehör, Kleidung für Wind und Wetter und Ausrüstung für diverse Wassersportarten gibt's beim Bootsausrüster zu erstehen. 

Hier erfahrt ihr mehr über den geplanten Bootsausrüster.


Schaufenster Energiewende

Der Alte Fischereihafen will sich auch in Sachen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit neu erfinden. Von zukunftsweisenden Mobilitätslösungen über neue Arbeits- und Erlebniswelten bis hin zu erneuerbaren Energien – der AFH wird nicht nur zum Schaufenster dieser Energiewende, sondern wendet sie auch praktisch an, um zu einem strahlenden Vorbild für nachhaltige Hafen- und Tourismuswirtschaft zu werden.

Hier erfahrt ihr mehr über nachhaltige Energielösungen und den Plan des AFHs. 


Tourismusakademie

Der Alte Fischereihafen Cuxhaven bietet mit seinem zeitgemäßen Beherbergungs-, Genuss- und Erlebnisangebot in authentischer Atmosphäre mitten im Herzen Cuxhavens nicht nur innovative Produkte im Tourismusbereich, sondern auch ideale Möglichkeiten, gelernte Theorien der Tourismusakademie gleich vor Ort in die Praxis umzusetzen. Die Zukunftsakademie basiert auf drei Säulen: Weiterbildung, Ausbildung  und Studium im Bereich Tourismus.

Hier erfahrt ihr mehr zu dem geplanten Lehrangebot der Tourismusakademie.